Herzlich Willkommen!


Wie schön, dass ich Sie auf meiner Seite begrüßen darf.

 

 Ich möchte Ihnen gerne einen Weg zeigen, der Sie zu mehr Wohlbefinden, Ausstrahlung, Zufriedenheit, Klarheit,  Schönheit, Charisma und innerem Leuchten führen kann. Denn das alles hat viel mit Haltung zu tun. Äußere und innere Haltung bedingen sich dabei gegenseitig.

 

 Es braucht dafür Ihren Willen, etwas Ausdauer, gerne auch Ungeduld und die Disziplin, etwas zum Positiven zu verändern. Das Ergebnis sind Leichtigkeit und Freude.

 

Dabei möchte ich Ihnen ganz konkret und praktisch meine Unterstützung anbieten: In der CANTIENICA®-Methode finden Sie hierbei einen individuellen und kraftvollen Ansatz.

 

 Denn wenn wir uns rundum wohl fühlen, stellt sich ein Gefühl von Gesundheit, das „innere Leuchten“ ein.

 

 Vielleicht mögen Sie auch das Strahlen, das "innere" Leuchten von Kinderaugen, die gerade eine Geschichte, ein Märchen hören? Möchten auch Sie sich einmal ver- oder entführen lassen in andere Zeiten und an andere Orte?  

Haben Sie als Kind Märchen gelesen, vorgelesen oder vielleicht sogar erzählt bekommen?

Und steckt in uns allen nicht noch das kleine Kind von damals, das mit leuchtenden Augen lauschte, wenn der Riese besiegt und die Prinzessin befreit war? Das sich einkuschelte und wohlig gruselte, wenn von der Hexe oder der bösen Königin erzählt wurde?

Unsere Wünsche und Sehnsüchte, unsere Träume mögen heute anders verpackt daher kommen, aber haben sie sich wirklich soviel verändert?

 Wenn Sie einfach mal wieder Märchen erzählt bekommen bzw. hören möchten, können Sie sich gerne unter der Rubrik: "Aktuelle Termine" über die nächsten Veranstaltungen informieren.

 

Kennen Sie die Geschichten des Baron von Münchhausen?

Einmal da ritt er über einen Sumpf. Sein Pferd sprang jedoch zu kurz und er versank mitsamt seines Pferdes darin. Er selbst sagte damals: 'Ich hätte unfehlbar darin um kommen müssen, wenn nicht die Stärke meines eigenen Armes mich an meinem eigenen Haarzopfe, samt dem Pferde, welches ich fest zwischen meine Knie schloss, wieder herausgezogen hätte.'

(Aus "Wunderbare Reisen zu Wasser und zu Lande, Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen", Kinderbuchverlag Berlin)

Warum diese kleine Geschichte die Körperarbeit mit dem Märchenerzählen verbindet, dürfen Sie mich gerne bei einer Schnupperstunde fragen.

 

Viel Spaß beim Stöbern.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Ute Dibbert